Eine Kerze für Tommy Ramone

Tommy Ramone / wiki

Ramones / wiki

 Kulturk(r)ampf empfiehlt:

Ramones – It’s Alive (1979, Sire)
One two three four…. Wahrscheinlich die beste Punkrock-Live-Scheibe ever. Alles Wichtige der Ramones aus der Frühphase in bestechenden Versionen, aufgenommen am Sylvester-Abend 1977 im Londoner Rainbow Theatre. 28 Klassiker in knapp 54 Minuten – Alt-Punk, was willst Du mehr? Aus einer Zeit, als das Zeug noch Subkultur war und nicht Massenpublikums-Mitgröhl-kompatibel wie heutzutage bei Stadien-Bands a la Green Day und ähnlichen Konsorten. Gründungsmitglied Tommy Ramone schwingt hier noch die Trommelstöcke und hat auch produziert. Danach gaben sich abwechselnd Marky, Richie und Elvis Ramone die Klöppel in die Hand.
(******)

Ramones – Ramones (1976, Sire)
Ramones – Leave Home (1977, Sire)
Ramones – Rocket To Russia (1977, Sire)
Selbstverständlich macht man auch bei den ersten drei Ramones-Scheiben nichts verkehrt, wenn man auf den melodischen Power-Pop-Punk dieser Combo steht, gehören sie doch mit zum Besten, was diese Truppe auf die Öffentlichkeit losgelassen hat. Joey, Johnny, Dee Dee und Tommy in Hochform. Inzwischen alles für günstiges Geld in Expanded-Edition-Versionen erhältlich.
(******)

Time Out New York’s 100 Best NYC Songs: „Rockaway Beach“ By Tommy Ramone

Ramones – It’s Alive – Live At The Rainbow 1977

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar (Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren und Speicherung der IP-Adresse: siehe Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.