Endstation Seeshaupt

Layout 1
 
Der Dokumentarfilmer Walter Steffen erzählt in ruhigen Bildern die Geschichte des Todeszugs, der am 25. April 1945 4000 Häftlinge aus dem KZ-Außenenlager Mühldorf-Mettenheim transportierte und der fünf Tage später in Seeshaupt am Starnberger See sein Ende fand dank der Befreiung der überlebenden Häftlinge durch die amerikanischen Streitkräfte.
Kommentiert wird die Reise von vielen ortsansässigen Zeitzeugen an den jeweiligen Stationen des Zuges und aus erster Hand von den beiden direkt betroffenen, deportierten KZ-Überlebenden Louis Sneh und Max Mannheimer, deren Schilderungen selbstredend besonders eindringlich sind. Kurze Anmerkung am Rande: Max Mannheimer leistet seit vielen Jahren als Ehrenamtlicher wertvolle Aufklärungsarbeit durch seine Vorträge an bayerischen Schulen zum Thema Drittes Reich und Internierung bzw. Vernichtung der Juden.
Der Bezug zur Gegenwart wird über die Dokumentation der Erinnerungsarbeit entlang der Zugstrecke hergestellt, hier kommen Initiatoren für die Errichtung bzw. Installation von Erinnerungsdenkmälern ausführlich zu Wort. Die Stolpersteine unserer Sendlinger Kyreinstraße, über die ich hier vor kurzem einen Blogbeitrag gepostet habe, werden unter anderem ausführlich erwähnt, da die Zugstrecke seinerzeit über den nahegelegenen ehemaligen Südbahnhof in der Nähe der Münchner Großmarkthalle führte. Besonders erwähnenswert finde ich, dass auch das gespaltene Verhältnis der Stadt München – peinlicherweise einmalig in deutschen Städten – zu dieser Stolperstein-Aktion zur Sprache kommt.
Ein wichtiger Film, dem man viele Zuschauer wünscht – und der Pflichtprogramm im Geschichts-Unterricht an deutschen Schulen sein sollte.

Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s