Eine Kerze für Gertraud Well

IMG_3468

„Aus is und gor is und schod is, dass wohr is.“

In der Nacht zum Freitag ist die bayerische Musikerin Gertraud Well im Alter von 95 Jahren in Günzlhofen verstorben. Gertraud Well trat noch mit über 90 Jahren in den Kammerspielen auf, sie ist einem breiteren Publikum vor allem als Mutter der Biermösl Blosn und der Wellküren bekannt geworden. Sie hinterlässt 15 Kinder, 40 Enkel und 20 Urenkel. Mit einem Seitenhieb in Richtung CSU meinte Christoph Well einst: „Bald sind wir hoffentlich so viele, dass wir Einfluss aufs Wahlergebnis haben.“


 

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s