The Imitation Game

The_Imitation_Game_poster

Der norwegische Regisseur Morten Tyldum hat mit „The Imitation Game“ ein großartiges britisches Kino-Drama geschaffen, das ich jedem historisch interessierten Kinogänger dringendst ans Herz legen möchte. Tyldum wurde 2011 einem breiteren Publikum durch die furiose „Headhunter“-Verfilmung nach dem Roman seines Landsmanns, dem Krimi-Bestsellerautor Jo Nesbø, bekannt.
Das Drama „The Imitaion Game“ um die Decodierung der deutschen Verschlüsselungsmaschine Enigma während des zweiten Weltkriegs durch den genialen englischen Mathematiker Alan Turing wird vor allem getragen durch die herausragende schauspielerische Leistung von Benedict Cumberbatch, der Turing im Film verkörpert. Des weiteren brillieren Keira Knightley und Matthew Goode als Turings Mitarbeiter. Fans von „Downton Abbey“ dürften in Person von Allen Leech (Tom Branson!) auf ihre Kosten kommen. Eine besondere Note erhält der Film mit der Darstellung des MI6-Agenten Stewart Menzies durch Mark Strong, mit seinem breitgestreiften Anzug und seiner sinisteren Mimik in meinen Augen der Prototyp eines Prä-Mods ;-)))
Der Film basiert zum großen Teil auf wahren Geschehnissen, wenn auch diverse Begebenheiten von britischen Historikern in Abrede gestellt wurden. Anyway: ganz großes Kino und potentieller Oscar-Einsacker.


 

Advertisements

2 Kommentare

    1. Hallo Franziska,
      danke für Deinen Link.
      Ein anderer Film, der mir letztes Jahr auch sehr gut gefiel, „About A Boy“, ging ja leider auch ziemlich leer aus bei der Oscar-Vergabe.
      Viele Grüße,
      Gerhard

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s