Eine Kerze für Anne Tkach

Als Freund des Beverunger Independent-Labels Glitterhouse ist man in vergangenen Jahren zwangsläufig früher oder später über das aus Albuquerque, New Mexico, stammende Alternative-Country-Quartett Hazeldine gestolpert, die drei Ladies Shawn Barton (Vocals, Guitar), Tonya Lamm (Guitar, Vocals) und Anne Tkach (Bass) sowie der Drummer Jeffrey Richards haben bei der verdienten Plattenfirma aus Nordrhein-Westfalen zwischen 1997 und 2002 die hervorragenden Alben „How Bees Fly“ (1997), „Double Back“ (2001) und ihr finales Werk „Orphans“ (2002) veröffentlicht, letzteres eine höchst hörenswerte Cover-Versionen-Sammlung, nachdem die Band zwischenzeitlich beim Major-Label Polydor gelandet war und dort ihren Tonträger „Digging You Up“ (1998) platzierte.

Die ehemalige Bassistin der Band, Anne Tkach, ist gestern tragischerweise bei einem Brand im Haus ihres Vaters in St. Louis, Missouri, ums Leben gekommen. Sie wurde 48 Jahre alt.

Advertisements

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s