Soundtrack des Tages (94)

Summertime …nicht nur in England.

Advertisements

45 Kommentare

  1. Du weißt einfach was gut ist, Gerhard 🙂 Geniale Nummer, starker Auftritt, Van „The Man“ at his best. Nach dem glutofigen Donnerstag und einem Giftgasalarm am späten Abend der sich glücklicherweise nicht als bedrohlich für mein Viertel entpuppte, gab es heute eine frische Brise und reichlich tröpfelnde Grüße von oben. Ich hoffe, bei euch ist es erträglich.
    Liebe Grüße und einen entspannten Abend
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, Stefan.
      „Summertime In England“ würde ich zu seinen Top 5 Ever zählen, eine Nummer, die mich immer wieder packt wie beim ersten Mal, als VM sie 1982 bei seinem Rockpalast-Auftritt spielte.
      Bei uns „kocht die Luft“, wie Olaf Thon sagen würde, aber die nächsten Tage soll es kühler werden.
      Heute wird nochmal geschwitzt 😉
      Liebe Grüße,
      Gerhard

      Gefällt 1 Person

      1. Da stimme ich zu. Ein Song der mich ebenso noch immer begeistert.
        Dann also noch einen Tag Sauna und Vorfreude auf kühlere Tage und Nächte.
        Liebe Grüße und einen schattigen Platz im Grünen,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, wer hätte das gedacht. War hochverdient, die Löwen haben beherzt gekämpft und gut dagegengehalten. Hoffenheim fehlt wohl noch die Wettkampfpraxis nach der Sommerpause. Ich hab noch vor dem Spiel im Spaß gesagt, bisher gab es keine Sensationen, heute sorgen wir dafür, ohne im Geringsten daran zu glauben. Nöttingen heute wär die Krönung.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      3. Ich sage doch immer: warte die 90 Minuten erst ab. Klar ist Hoffenheim noch nicht in der Spur. Doch auch neben der Spur laufende Hoffenheimer muss man erst schlagen. Den Schwung und das gewonnene Selbstvertrauen kann der TSV auch brauchen. Denn bislang gibt es keine Neuzugänge. Und wie geschrieben wurde, gibt es nach wie vor keinen Klasse-Stürmer.
        Heute blicken wir dann nach Nöttingen und Jena. Ich bin gespannt.
        Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      4. Ja, Stefan, Du hast völlig recht.
        Sturmproblem: Der umworbene Mlapa geht jetzt nach Bochum, es ist nicht zu fassen. Zumal Hain und Okotie gestern vorne zwar bemüht, aber letztendlich ziemliche Ausfälle waren.
        Ich hoffe, sie nehmen den Kampfgeist des gestrigen Spiels mit und heben nicht gleich wieder ab. Bin gespannt auf die Auslosung – und natürlich auf heute nachmittag/abend.
        Dir auch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Pokal.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      5. Zumindest gab es einige Überraschungen. Nöttingen hat sich gut verkauft, wie ich in einer Zusammenfassung gesehen hatte. Warum die Ausleihe von Gouaida vom HSV zum TSV nicht geklappt hat, weiß ich nicht.
        Und das gute für den HSV ist. Jetzt kann man sich auf 34 Spiele plus 2 in der Relegation konzentrieren. Das muss, wie mir jemand erzählt hatte, wieder grausam gewesen sein.
        Dafür war ich heute draußen aktiv. Mit Besuch außerhalb Hamburgs nach Blankenese und zum Elbhöhenweg. Sozusagen Kraxeln a la Hamburg 🙂 was auch Schweißtreibend und schön war.
        Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      6. Bei den Löwen fürchte ich langsam, dass das Konzept hat mit den geplatzten Deals hinsichtlich Neuverpflichtungen, ich schätze, die wollen den Investor mürbe machen. Im September ist Vorstandswahl, der Name Magath fällt im Umfeld wieder öfter. Letzte Woche war er auch beim Amateur-Derby.
        Den HSV hab ich gestern in der Zusammenfassung gesehen, defensiv wartet viel Arbeit auf Labbadia. Hätte ich nicht erwartet. Ingolstadt hat sich auch schwer blamiert, zumal Unterhaching mit 3 Niederlagen aus bisher 5 Spielen auch alles andere als gut in der Regionalliga Bayern angekommen ist.
        Blankenese steht auch auf unserem Hamburg-Programm, Elbhöhenweg hört sich gut an, mal sehen.
        Liebe Grüße und eine schöne Woche,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      7. Du hast vermutlich Recht. Denn hinter den Kulissen werden sicher reichlich Strippen gezogen.
        Dafür gab es heute in Hamburg ein RucksackGate 🙂 wo dem Sportdirektor vermutlich ein Rucksack mit pikanten Papieren gestohlen wurde und dann in einem Park wieder gefunden wurde.
        Was den HSV betrifft, so hat Bruno Labbadia den Fehler gemacht wie seine Vorgänger. Er hat auf die erfahrenen Spieler gesetzt, die teils nicht fit sind. Und die jungen Neuen saßen auf der Bank. Ich denke, dass wird für die Roten am Freitag ein leichtes Spiel. Beim HSV fehlt es an allem. Die einzige Chance die der HSV hat, das sich aus der Truppe eine Mannschaft entwickelt. Ansonsten bleibt wohl nur die Relegation.
        Wenn Du nach Hamburg kommst, vielleicht geht sich ein Kaffee oder Spaziergang aus.
        Liebe Grüße und Dir ebenso eine schöne Woche,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      8. Sowas wie der RucksackGate wäre eigentlich typisch für die Löwen 😉 Den Fehler mit den unfiten Spielern hat Moniz letzte Saison bei 1860 auch gemacht. Die auskurierten Claasen und vor allem Kagelmacher spielen inzwischen deutlich besser als vor einem Jahr, damals waren die eine einzige Katastrophe. Der Fröhling ist da gottlob konsequenter.
        Gerne, das mit dem Kaffee o.ä. behalten wir im Auge, ich melde mich auf alle Fälle,
        liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      9. Ich bin gespannt, wann die Blöd o.a. mit den Dokumenten aus dem Rucksack, sprich Gehälter, Vereinbarungen an die Öffentlichkeit geht.
        Bedenklich ist vor allem die Führung, die den Spielern, nach dem Jena-Spiel fehlende Moral vorgeworfen hatte. Kluger wäre es gewesen zu sagen, dass Spieler wie Diaz (Copa America) noch gar nicht fit sind. Das lässt auf das Klima schießen und ich denke, die Roten werden sie am Freitag abschießen.
        Bleibt bei euch zu hoffen und zu wünschen, das man Fröhling machen lässt und ihn untertstützt…auch nach der Neuwahl der Führung. Denn ich glaube ein solches Alternativmodell birgt Risiken, könnte aber dennoch erfolgreich sein.
        Und was den Kaffee o.ä. betrifft. so machen wir das.
        Liebe Grüße mit frischer Brise aus Hamburg,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      10. Für die Blöd dürfte das ein gefundenes Fressen sein, da wird wahrscheinlich nur noch um die Honorare gepockert.
        Für den HSV befürchte ich zum Bundesligaauftakt auch das Schlimmste, eine Überraschung wär trotzdem sehr genehm 😉
        Mal sehen, wie die Führung im September ausschaut und wo die Reise hingeht, wenn Magath mitmischt, bin ich nicht sicher, ob der Fröhling weitermachen kann, ich hoffe es für ihn.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      11. Und jetzt hat der HSV auch noch ein T-Shirt mit einem Foto einer Choreographie im Fanshop verkauft. Leider mit dem falschen Foto. Denn das Foto auf dem T-Shirt zeigt die Fans von Hertha BSC 😉
        Man kann solche Ereignisse nur mit Humor nehmen. Denn die Verantwortlichen nehmen scheinbar mühelose jeden Fettnapf auf dem Wege mit.
        Für Fröhling zählt nur eines: Siege, was ich ihm wünschen würde. Wenn der TSV in Nürnberg punktet und das nächste Heimspiel gewinnt, ist sportlich wieder etwas mehr Ruhe. Trotzdem bin ich aus der Ferne gespannt wie es bei euch weiter gehen wird und ob/wenn Magath kommen sollte.
        Liebe Grüße
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      12. Das mit dem T-Shirt hab ich auf der 11FREUNDE-hp gelesen, wie auch bei der Gehaltslisten-Nummer beschleicht mich der Gedanke, dass für Derartiges eigentlich die Löwen zuständig sind ;-)))
        Ja, beim Club muss was gehen, sonst steckt man erst mal in den unteren Tabellenregionen fest, es bleibt, wie immer, spannend.
        Trotz schlechter Prognosen wünsche ich dem HSV morgen einen guten Saisonstart, man weiß ja nie…
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      13. Hier hält sich hartnäckig das Gerücht, das die Blöd die Dokumente bereits hat, aber nicht veröffentlicht und einen Deal mit der Vereinsführung geschlossen hat.
        Nürnberg droht ein Punktabzug weil sie in finanzieller Schieflage sein sollen und den Aufforderungen (Transferüberschuss) der DFL noch nicht nachgekommen sind. Das ist auch nicht gut für die Stimmung.
        Warten wir den morgigen Abend ab. Ich rechne fest mit einer Niederlage. Die Frage dabei ist, wie sich die Mannschaft präsentieren wird. Es wird eine Saison ohne große Überraschungen werden, mit einem breiten Mittelfeld.
        Liebe Grüße
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      14. Es würde mich sehr wundern, wenn die Blöd die Dokumente nicht hätte. Beim Club bin ich mal gespannt, wie es da weitergeht, da scheint auch einiges im Argen zu sein, der Saisonstart war bisher vor allem Gegentore-reich 😉 Vielleicht geht was am Montag, man muss sich halt bei den Löwen auf die Tugend besinnen, die man im Pokal zeigte: über den Kampf zum Spiel. Der HSV muss morgen wohl defensiv ordentlich arbeiten, vielleicht geht was, technisch sind ihnen die Bayern wahrscheinlich haushoch überlegen, da ist der Bruno als Taktiker schwer gefordert.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      15. Fragt sich nur, was sich die Blöd dafür hat geben lassen?! Geld bestimmt nicht. Beim HSV passt zur Zeit wenig zusammen. Und in dem Bewusstsein der letzten Niederlagen in München 0:8, 2:9, 0:6 usw. spricht man nur noch von der Höhe der Niederlage. Nur wenn die Roten das Spiel nicht ganz ernst nehmen, könnte tatsächlich etwas gehen. Doch ich bin mehr gespannt darauf wie sich die Mannschaft auch taktisch präsentieren wird. Ob sie mit Leidenschaft kämpfen und die Roten ärgern oder sich gleich nach dem 0:1 ergeben werden. Die Führung hat geschickt alles auf den Bruno projiziert. Der muss sich nun neu erfinden als Aufbautrainer und Taktikfuchs. Und er muss gegen jeden Einfluss von draußen streng nach der Leistung die Spieler aufstellen. Da soll es in der Vergangenheit, gemeint sind die teuren Spieler wie Höltby und Lasogga, schon Ansagen von „oben“ gegeben haben.
        Ja, schade ist das mit Club. Der Manager weg und finanziell läuft es auch nicht. Da dürfte die Stimmung im Keller sein. Ich denke, für den TSV geht etwas in Nürnberg. Der FC ist angeschlagen.
        Liebe Grüße und Dir den schönen Abend,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      16. Schade, dass das Spiel des HSV bei den Roten mehr oder weniger „Business as usual“ war, ein guter Start hätte dem HSV gutgetan – und eine kleine Krise der Roten der Liga 😉 Mal sehen, wie sich die Löwen morgen präsentieren, dank des Duisburger Unentschiedens ist man jetzt erst mal Letzter.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      17. Das einzig positive aus Sicht des HSV war, das die Mannschaft 50 Minuten im Spiel ohne Ball gut aussah, was auch der schwachen 1. Halbzeit der Bayern geschuldet war. Das Spiel mit Ball war mal wieder unterirdisch. Und ein Torschuss in 90 Minuten ist zu wenig. Bruno hat noch viele Baustellen. Nun kommt es am Wochenende zum Heimspiel gegen Stuttgart.
        Und morgen Abend geht etwas 🙂
        Liebe Grüße,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      18. Ich hab in der ersten Halbzeit reingeschaut, so schlecht hat es da gar nicht ausgesehen. Bei den Bayern werden – leider – noch viele Federn lassen müssen, insofern kann man das Spiel schnell abhacken. Gegen den VfB sind sie gefordert, die hatten ja heute auch einen lausigen Start. Da werden die Karten neu gemischt und das sind die Spiele, in denen der HSV punkten muss.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      19. Lass uns mal die ersten 4,5 Spieltage abwarten. Dann wird man sehen wohin der Weg gehen wird. Große Überraschungen wird es nicht geben. Und beim VFB in Stuttgart hat man alles auf links gedreht. Da bin ich gespannt. Die machen wirklich einen kompletten Neustart. Für den HSV wird es so oder so eine wieder mal schwierige Saison. Aber das kennt man hier schon 🙂
        Liebe Grüße und einen guten Start morgen,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      20. Ja, muss man abwarten. Tuchel und Breitenreiter hatten einen idealen Einstand, mal sehen, ob das anhält. Ich könnte es mir bei beiden vorstellen. Vor allem Schalke könnte endlich mal wieder eine solide Lösung für den Trainerposten gefunden haben, hoffentlich lassen sie ihn in Ruhe arbeiten. „Unser“ Weigl hat beim BVB auch gleich im ersten Spiel durchgespielt, hier sind schon wieder einige stinksauer, seine Leistungen in der vergangenen Saison bei den Löwen waren eher durchwachsen und jetzt geigt er groß auf, aber das kennt man hier auch zur Genüge.
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      21. Ich halte von Tuchel und Breitenreiter viel, weil sie klare Vorstellungen haben. Beide werden mit ihren Mannschaft unter die ersten sechs Plätze kommen. Die Klasse von Tuchel wird sich erst langsam im 2. Jahr zeigen. Ich glaube ein junger talentierter Spieler braucht, je nach Typ, ein intaktes Umfeld. Bei BVB spielt Weigl vermutlich international und wahrscheinlich, wenn es so weiter geht, auch in der A-Nationalmannschaft. Vielleicht trifft Tuchel einfach den richtigen Ton. Siehe auch Mkhitarya der schon wieder getroffen hat und auf einmal seine Klasse zeigt.
        Bei Schalke weiß ich nicht wirklich, was sie wollen. Sie haben einen tollen Unterbau, vielleicht den besten Nachwuchs bundesweit, wo immer wieder Spieler nachrücken werden. Ich glaube, das sie auf Schalke nach langer Zeit wieder glücklich jemanden als Trainer zu haben der offensiv spielen lässt. Bleibt abzuwarten wie sich Tönnies verhalten wird, wenn es zu Niederlagen kommt und ob Draxler bleibt. Ich würde es Schalke wünschen wenn er bleibt.
        Liebe Grüße,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      22. Ja, ich finde die beiden als Trainer auch sehr ok. Bei Schalke wäre halt mal Ruhe gefragt und ein langer Atem, das wird Tuchel beim BVB wohl eher vorfinden. Niederlagen werden nicht ausbleiben, v.a. bei Schalke nicht. Dirk Schuster finde ich als Trainertypen auch sehr interessant, als Spieler mochte ich den alten Treter zwar nie, aber als Coach hat er sich gut gemacht, der passt hervorragend zu diesem ehrlichen Malocher-Fußball, den Darmstadt spielt. Wäre schön, wenn sowas mal wieder mit dem Klassenerhalt belohnt wird. Das sind so die kleinen Details, an denen man sich erfreut, nachdem es an der Spitze, wie Du dieser Tage sehr treffend in Deinem Beitrag geschrieben hast, wieder recht schnell langweilig werden wird.
        In der Zeit-Glosse „Prominent Ignoriert“ geben sie übrigens dem Klabautermann die Schuld an der HSV-Krise, er bleibt so lange an Bord, bis das Schiff sinkt, meinen sie – nun ja…
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      23. Stimmt. Dirk Schuster hat mich auch überzeugt. Darmstadt wie Ingolstadt werden in der Hinrunde für so manche Überraschung sorgen. Doch in der Rückrunde wird spätestens eine Niederlagenserie geben. Ich denke, es wird einen ähnlichen Saisonverlauf wie bei Paderborn werden. Trotzdem wünsche ich besonders den Lilien viel Erfolg und würde mich sehr freuen, wenn sie die Klasse halten.
        Ich bin Fan von „Aki“ Watzke. Er hatte damals Kloppo Zeit und vor allem den Freiraum gegeben. Gleiches wird Tuchel vorfinden. Wenn man von einem Trainer wirklich überzeugt ist, dann bekommt er auch die Zeit.
        Bei Schalke bin ich mir nicht 100% sicher. Da geht es auch um den Job von Manager Heldt.
        Ja, der HSV…man kann es nur mit Ironie und Humor nehmen. Auf Sport1 gibt es ein Katastropheninterview mit Manager Knäbel. Kostprobe: „Für mich ist es ganz einfach – nicht relativ einfach. Ich konzentriere mich auf meinen Job, und der ist es in erster Linie, das Trainerteam zu unterstützen.“ Dann später: „Es ging nie um den Rucksack, sondern immer nur um die Dokumente. Was damit passiert ist, da ermittelt momentan die Polizei. Da bin ich genauso hilfreich bei der Ermittlung.“
        Ein hadernder Boss, ein sehr geschwächter Manager und ein Investor mit Vulkanausbrüchen. Da ist der arme Bruno nicht zu beneiden.
        Ich habe heute Abend etwas vom Spiel in Nürnberg gesehen. Schade. Das zweite Tor war kein Abseits. Trotzdem hat mich der TSV überzeugt. Das war eine Mannschaftsleistung. Natürlich hätten sie aus den vielen Möglichkeiten auch mehr Tore machen müssen. Da fehlt ein Vollstrecker Trotzdem der TSV lebt. Und im nächsten Heimspiel den ersten Sieg. Vielleicht sollte ich öfters zuschauen. Wenn ich bei den Löwen geschaut habe, haben sie nicht verloren 🙂
        Liebe Grüße,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      24. Ich fürchte auch, dass die Aufsteiger wieder Lehrgeld zahlen müssen, oft ist das Engagement aller Ehren wert, zum Schluss fehlt oft die Cleverness und Erfahrung. Vielleicht läuft es diese Saison mal anders, es würde mich allerdings auch sehr wundern.
        Den Watzke fand ich auch immer klasse, auch immer sehr schön, wie er gegen die Anfeindungen aus München dagegenhält. Beim BVB hab ich ein gutes Gefühl.
        Vom Heldt hab ich eine Weile viel gehalten, seit letzter Saison sieht das etwas anders aus, eigentlich hätte er den Hut nehmen müssen, aber der Trainer war als Bauernopfer dann doch genehmer.
        Der Knäbel gibt derzeit keine gute Figur ab, keine Frage.
        Die Löwen hätten gestern tatsächlich mehr verdient, aber mit einem Hain im Sturm, der wirklich jeden Konter verhaut, ist es weiterhin schwer. Den sollte der Trainer rein aus Mitleid auf der Bank lassen. Das Spiel war gut, vor allem aufgrund der ersten Halbzeit wäre wesentlich mehr drin gewesen. Über das zweite Tor gab es gestern im Bekanntenkreis natürlich Diskussionen, ich tendiere auch eher zu regulär, aber was hilft’s …
        Als Maskottchen bist Du sofort adoptiert bei der Quote 😉
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      25. Ich wünsche mir, das wir beide Unrecht haben und beide Aufsteiger die Klasse halten. Die Bundesliga braucht erfolgreiche Gegenentwürfe, wie von Augsburg, Mainz und auch Freiburg.
        Das tragische auf Schake ist, das nach Gutsherrenart eine Person den Verein dominiert. Ich bin gespannt wie die Führung bei Niederlagen reagieren wird oder wenn es in der Euro League nicht läuft. Trotzdem glaube ich, das Breitenreiter eine Chance hat…wenn er durch die Sturmphasen kommt. Von Heldt, den einst Magath holte, halte ich nicht viel. Er verfolgt keine klare Strategie und versucht sich im Spagat.
        Übigens hat die Blöd heute das Gehalt vom HSV-Spieler Jiraczek veröffentlicht. Zufall?! Und der Spieler Spahic hat sich den Holtby verbal vorgenommen und ihm Schläge angedroht. Das soll in der Kabine gewesen sein. Merkwürdigerweise wird so etwas schnell publik.
        Beim BVB habe ich auch ein gutes Gefühl. Der Tuchel hat nicht umsonst hier beim HSV abgesagt. Der wird seinen Weg in Dortmund machen. In DIE ZEIT hat er vor einigen Monaten ein sehr lesenswertes Interview gegeben. Für mich ist er einer der kommenden großen Trainer. Für diese Saison wird es ein Platz unter den ersten sechs.
        Also ich bleibe dabei. Das zweite Tor vom TSV war regulär, weil der Spieler, der frei stand, nicht den Torwart irritiert hatte. Egal. Jetzt folgt ein Dreier im nächsten Heimspiel. Für den TSV bin ich sehr gern Maskottchen 🙂
        Liebe Grüße,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      26. Ich hoffe auch, dass wir uns bei den Aufsteigern täuschen, vor allem bei Darmstadt. Bei Ingolstadt muss man mal abwarten, ob Audi da noch stärker präsent wird mit Sponsoring. Der Hasenhüttl ist sicher kein Schlechter. Zum Heldt kann ich noch ein paar Sätze sagen, in dem Fall aber lieber demnächst mündlich. Der HSV hat das gleiche Problem wie 1860 vor ein, zwei Jahren, eine undichte Stelle schadet dem Verein immer. Das Tuchel-Interview hab ich auch gelesen, hat schon Hand und Fuß, was er so von sich gibt.
        Beim aberkannten Tor der Löwen meinten einige, Abseits wäre korrekt, weil Okotie nach unten genickt hat und einen Kopfball andeutete, ich hätte es nicht so gesehen, die Nummer mit dem passiven Abseits ist letztendlich immer Auslegungssache, ich denke, in dem Fall pfeifen von 10 Schiedsrichtern 5 Tor und 5 Abseits. Egal, über verschüttete Milch kann man lange ohne Ergebnis diskutieren, jetzt müssen sie sich auf Union konzentrieren.
        Die Nummer mit dem Maskotchen geb ich am Besten weiter an den Verein, die sollen Dich zu jedem Spiel einladen, dann brennt nix mehr an 😉
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      27. Ich glaube Audi wird sich professionell verhalten. Denn mit VW und Wolfsburg hat man einen Interessenkonflikt. So viel ich weiß hat sich die DFL damit bereits befasst. Audi wird den Ball flach halten um interne wie öffentliche Diskussionen zu vermeiden.
        Beim HSV ist es nicht eine undichte Stelle, sondern gleich mehrere Personen. Das hat hier schon Tradition, das Besprechungen aus Aufsichtsratssitzungen am nächsten Morgen nach zu lesen waren. Oder jetzt die angeblichen Aussagen von Spahic aus dem Kabinengang oder aus der Kabine. Dazu das Rucksackgate usw. Das sind keine Zufälle mehr. Bleibt abzuwarten ob sich das aufklären lässt.
        Ich sehe ja nicht viele Spiele vom TSV. Gegen eine Einladung vom Verein habe ich nichts einzuwenden 🙂 Ich bin dennoch optimistisch. Man darf nicht gleich zu Beginn den Anschluss unten verlieren. Am Sonntag sind wir schlauer.
        Liebe Grüße aus dem bald wieder sommerlichen Norden,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

      28. Den Konflikt hat Audi schon durch sein massives Engagement beim FCB, ich vermute, Audi will dahingehend nicht nochmal eine Baustelle aufmachen (und vor allem vermute ich, dass da die Roten sehr genau hinschauen, Konkurrenz in der Nachbarschaft hat denen noch nie geschmeckt).
        Bei den Löwen war das vor einiger Zeit genauso, Interna waren innerhalb kürzester Zeit im Boulevard zu lesen. Über die Nummer kriegst Du nie Ruhe in den Verein, wenn da irgendwelche Egomanen mit unterschiedlichen Interessen am Werk sind, kann es ziemlich unangenehm werden, kennen wir ja zur Genüge.
        Das neue 11FREUNDE hat eine schöne Titelgeschichte über St. Pauli, Aufhänger „Sprung in die Zukunft“, sehr lesenswert.
        Lass mal die Sonne scheinen in Hamburg, gegen gutes Wetter hätte ich nichts einzuwenden nächste Woche 😉
        Liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

      29. Sonne ist bestellt. An mir soll es nicht liegen 🙂 Du hast Recht mit Audi und dem FCB. Was die Egomanen betrifft, so bin ich nach wie vor überrascht, das die sog. Lokalpresse nichts darüber berichtet. Vermutlich gehören sie zur Gehaltsliste. Darum wird es auch nicht helfen einzelne Personen raus zu schmeißen. Es ist traurig und die Abwärtsspirale wird sich weiter drehen. Und es gibt hier keine Opposition, keine Einzelpersonen oder einen kleinen Personenkreis und keinen Gegenentwurf. Ähnlich wie bei euch, wird es hier weiter gehen wie bisher.
        Danke für den Tipp für 11FREUNDE. Es freut mich wie Pauli in die Saison gekommen ist. Warten wir das Wochenende mit den Ergebnissen ab.
        Hier hat der Sommer heute sei Comeback gefeiert. So darf es gern bleiben 🙂
        Lieben Gruß,
        Stefan

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s