Soundtrack des Tages (96)

L2006.65.18

Wörtlich zu nehmen: Beschallung für den ganzen Tag. Der kanadische Komponist John Oswald ging mit dem Zusammenbasteln/De- und Rekonstruieren diverser Aufnahmen des Grateful-Dead-Jam-Live-Klasikers „Dark Star“ aus den Jahren 1968 – 1993 auf seinem fast zweistündigen Output ‚Greyfolded‘ (1995, Swell) bereits sehr ambitioniert zu Werke, ein anonymer Deadhead hat diesen Ansatz mit einer sage und schreibe zehnstündigen Version, welche sämtliche verfügbaren Dark-Star-Versionen seit 1972 enthält, nun auf die Spitze getrieben.
Der ultimative Drone-/Space-/Improvisationstheater-Overkill.
Entdeckt hat die Fleißarbeit Captain Willard, auch in diesem Fall gilt: „Never get out of the Boat!

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s