Eine Kerze für Ellis Kaut

489px-Pumucklbrunnen_ORA2

Die 1920 in Stuttgart geborene Kinderbuchautorin Ellis Kaut ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 94 Jahren nach langer Krankheit in einem Pflegeheim in Fürstenfeldbruck gestorben. Seit ihrem zweiten Lebensjahr lebte Ellis Kaut in München, 1962 hat sie mit dem Kobold Pumuckl eine beliebte Kinderhörspiel-Figur ins Leben gerufen, später folgten Bücher, Kino-Verfilmungen und eine erfolgreiche Fernsehserie über den rothaarigen Nachfahren der Klabautermänner, der in der Münchner Schreinerei des Meister Eder sein Unwesen trieb.
Damit wiederholte die vielfach ausgezeichnete Autorin das Kunststück, dass zuvor bereits ihrer schwedischen Kollegin Astrid Lindgren in deren skandinavischer Heimat mittels der literarischen Prä-Punk-Figur Pippi Langstrumpf gelang: Sie hat mit dem freigeistigen Fabelwesen die Anarchie in deutsche Kinderstuben getragen.

Foto: Pumucklbrunnen Luitpoldpark München / (c) Oliver Raupach / Wikipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s