Ausstellung Florian Huber: „Viel Form um Nichts“ @ Galerie Huren & Soehne

13076643_1006348509434690_4978776523807319040_n

Die Galerie Huren und Söhne weiht ihre erste Dependance ein. Die Initialausstellung „Viel Form um Nichts“ in den neuen Räumen in der Pfeuferstraße widmet sich dem Werk des Münchner Künstlers Florian Huber.
In Werken aus den Reihen „Forasteros“ und „Paradigma“ beschäftigt Florian Huber sich mit Überschreitungen existenter und nichtexistenter Grenzen. Forasteros sind Ankömmlinge, Fremde, vielleicht auch Fremdlinge. „Paradigma“ umschreibt nicht nur ein Vorbild oder Muster, sondern eben auch das Vorurteil, die Abgrenzung. Fremdartigkeit im Moment der Konfrontation mit dem Bekannten. Form in ihrer ungeklärten Beziehung zum Nichts. Übergang oder jenseitige Entsprechung?
Florian Huber stellt mit der Serie Forasteros „grafische Überlegungen“ zum Thema an. Auch „Paradigma“ – computercollagierte Fotomontagen – stellt den Begriff des Fremden bewusst zur Disposition. Huber sieht sein Werk im Fluss, einer unausweichlichen, natürlichen Entwicklung. Seine früheren Arbeiten bezeugen dies – unter Einbeziehung aller gängigen Techniken. Bei aller Hintergründigkeit erreicht das Werk Florian Hubers nicht zuletzt durch das omnipräsente Quäntchen Humor unangestrengt das Bewusstsein des Betrachters. Wieder eine Grenzüberschreitung.
Florian Huber absolvierte sein Diplom 2009 unter Markus Oehlen.

Florian Huber: Viel Form um Nichts
28. Mai – 12. Juni 2016 / 12 – 18 Uhr
Eröffnung am 27. Mai 2016 / 19 Uhr
Galerie Huren & Soehne
Pfeuferstr. 38
81373 München

Galerie Huren & Soehne / Homepage

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s