The Whiskey Foundation @ Theatron Musiksommer, München, 2016-08-21

Man soll immer aufhören, wenn’s am schönsten ist, das haben sich wohl auch die Programmmacher des diesjährigen Münchner Theatron-Musiksommers am Olympiagelände gedacht, im Rahmen der „Sun King Music Labelnight“ präsentierten sie mit der Whiskey Foundation als letzte Band am finalen Tag der Konzertreihe eine gestandene ortsansässige Combo, die für eine gute Stunde dem vollgefüllten, dem antik-griechischen Theater nachempfundenen Halbrund neben der Schwimmhalle bestens einzuheizen wusste.
Das Quintett begeisterte mit einer gelungenen, 70er-Jahre-orientierten Mixtur aus schwerem Blues-, Southern- und Boogie-Rock, die Band arbeitete grundsolide an Gitarre/Bass/Drums, für die besondere Würze in der wuchtigen Vollbedienung sorgen Sänger und Rampen-Entertainer Murat Kaydirma mit seinem kraftvollen, schwer Heavy-Soul-lastigem Gesang und Pianist Julian Frohwein, der sich die beschwingten Boogie-Phrasierungen ebenso gekonnt-lässig aus dem Ärmel schüttelte wie das Doors-artige, wuchtige Blues-Georgel, spätestens bei dem an Mr. Mojo Risin & Co. angelehnten Stück, in dem man sich auf der dunklen Seite des Mondes trifft, kam der Verdacht auf, dass die Zeitmaschine in dem Moment Richtung L.A. 1967 katapultierte.
Irgendwie sitzt der Schmerz über das endgültige Dahinscheiden der Allman Brothers anno 2014 in der Metropole am bayerischen Mississippi nicht ganz so tief, unsereins hat ja die Whiskey Foundation als würdigen Ersatz…
(**** ½)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s