Reingehört (207): Robert Rex Waller Jr.

0_reingehört_08_12---DSCF0664

Robert Rex Waller Jr. – Fancy Free (2016, Western Seeds Records)
Robert Waller, Sänger und Gitarrist des kalifornischen Alternative-Country-Quartetts I See Hawks In L.A. (hierzulande vor allem durch den Vertrieb der Abstatter Roots-Experten von Blue Rose Records bekannt), leiht seinen sonoren Bariton auf dieser Soloarbeit einer Ansammlung von 13 Coverversionen, deren Einspielungsprozess zu einer Art Familientreffen geriet, Wallers Dad ist am Piano zugange, der ehemalige Hawks-Drummer Anthony Lacques trommelt (was sonst) und auch die Mitmusiker der aktuellen Besetzung sind mit von der Partie.
Vor allem in der ersten Hälfte des Tonträgers glänzt Waller mit exzellenten Country-Crooner-Interpretationen von Utah Phillips‘ „Walking Through Your Town in The Snow“ und Old Neils „Tonight’s The Night“-Klassiker „Albuquerque“, der neben relaxter Coolness im Gesang mit einem wunderbaren Akkordeon-Solo des begnadeten Virtuosen Joel Guzman aufwartet.
Mit „Waterloo Sunset“ würdigt er einen der gelungensten Popsongs der Sechziger in Form eines formvollendeten, entspannten Bar-Blues-/Ragtime-Piano-Vortrags, in dem er den im Original schon ausgeprägt lakonischen Gesang von Ray Davies noch um einige Nonchalance-Grade toppt.
Mit „She Belongs To Me“ von Dylan, der Doors-Nummer „The Crystal Ship“ und dem Hammond/Hazlewood-Schmachtfetzen „The Air That I Breathe“, den vor allem die Hollies 1974 bekannt machten, wagt Waller nicht viel, und er gewinnt mit diesen unspektakulären Interpretationen auch nichts, weitaus spannender gestaltet sich das bei den Versionen von „Don’t Let the Sun Go Down On Your Grievance“, im Original von LoFi-Weirdo Daniel Johnston, und dem herrlichen „Counting My Lucky Stars“ aus der Feder des tendenziell nur in Fachkreisen bekannten Country-Songwriters Mike Stinson. Der belanglosere Rest ist Material von Willie Nelson, den Oak Ridge Boys, dem Jazzer Herman Hupfeld und das notorisch-unvermeidliche „Amazing Grace“, Gottlob auf erträgliche 1:16 Minuten eingedampft.
Lagerfeuer anzünden, Pulle kreisen lassen, mitsingen.
(****)

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s