Reingehört (230): Mercy

mercy_weiss

Mercy – Mercy EP (2016, Bandcamp / Mercy)
Schöne Frau macht schöne Musik: Kollaboration der New Yorker Sängerin Mercy Weiss mit dem Songwriter Christopher Pellnat von der experimentellen Psychedelic-Folk-Band The Warp/The Weft, fünf Songperlen ohne Plattenvertrag oder sonstige Unterstützung komplett Do-it-yourself-realisiert und via Bandcamp auf den Weg gebracht.
Weiss‘ gefühlvolle, sinnliche Bar-Jazz-Stimme und ihre humorigen Texte werden formvollendet eingerahmt und getragen von Pellnats instrumentiertem, stimmigen Konglomerat aus verwunschenem Vaudeville-/Indie-Folk, dezenten Retro-New-Wave-Anklängen und entspannten Songwriter-Preziosen. Schönes Brooklyn-Bridge-Video zu „Love Dust“ auch, guckst Du unten.
(**** ½ – *****)

22 Kommentare

  1. Die Geschmäcker sind verschieden. Und das ist gut so 😉. Aber hätte ich mir Love Dust bis zum bitteren Ende angehört, wäre ich möglicherweise in eine tiefe Depression gefallen 😉.
    Doch wie eingangs gesagt: Die Geschmäcker sind verschieden.
    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt 1 Person

      1. Da ist was dran. Bei manchen Blues- und Jazz-Sachen denkt man sofort an große Dramen, Alkohol-geschwängerte Atmosphäre, dunkle Kaschemmen und krumme Geschäfte ;-))

        Liken

      2. Ja! Oder auch: Bei der ersten Scheibe von The XX zum Beispiel hatte ich sofort vor Augen, wie das Ganze eine traurige Story begleitet, die sich in einem riesigen Großstadt-Krankenhaus abspielt.

        Gefällt 1 Person

      3. Genau, vor allem die, die beim konzertanten Stahlbad nur noch katatonisch vor der Bühne rumzucken. Am 11.11. isses wieder soweit, unseren Karneval haben wir hier ja heuer schon mit dem Trachten-Fasching abgearbeitet, vor ein paar Wochen…

        Gefällt 1 Person

      4. Naja, was es halt auf dem Oktoberfest so gibt, Bier und Schnaps zum abwinken und durchschnittliche Hausmannskost zu völlig überteuerten Preisen…

        Liken

      5. Geschenkt, das kriegt man im heimischen Garten mit ein paar Freunden besser hin ;) So, jetzt wird der Lütsche vom Kindergarten abgeholt und auf dem Weg dorthin der Ritt der Walküre geträllert! Lieben Gruß, Sonja

        Gefällt 1 Person

      6. Das glaub ich unbesehen, mit dem heimischen Garten…
        Dann wünsch ich Dir fröhliches Wagner-MeisterInnen-Singen und einen schönen Tag,
        liebe Grüße,
        Gerhard

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Drittgedanke Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.