Reingehört (239): Duchess Says

ZECHE ZOLLVEREIN ESSEN (6)

Duchess Says – Sciences Nouvelles (2016, Slovenly Recordings)
Die Band aus Montreal bezeichnet ihren Indie-Elektropunk selbst als „Moog Rock“, die mal überschwängliche, mal Gothic-düstere und mitunter auch tanzbare Postpunk-Nummer zitiert mit ihren klirrenden Achtziger-Keyboards den Science-Fiction-New-Wave jener Zeit im Geiste der B-52s und die heftigen Orgelattacken von Pionieren des Genres wie den kalifornischen Tuxedomoon. Der fordernde, offensive, hallende, ins Schrille neigende Gesang von Annie-Claude Deschênes und die kratzenden Gitarren im Rahmen des tendenziell deformierten Klangbilds des Quartetts tun ihr Übriges zur Verstärkung des Retro-Eindrucks, der Tonträger bietet kaum Neues, das Hergebrachte aber immerhin flott aufgepeppt, der auch schon nicht mehr taufrische Riot-Grrrl-Ansatz mag da noch den aktuellsten Bezug zur Pop-Historie repräsentieren.
(****)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s