Soundtrack des Tages (156): Kevin Coyne

Die kürzlich gelesene und hier vorgestellte „Story Of Pop“ hat der Autor Karl Bruckmaier unter anderem Kevin Coyne gewidmet, da hat’s nicht den Verkehrten getroffen…

Advertisements

2 Kommentare

  1. Danke für die Erinnerung Gerhard. Fast auf den Tag genau vor 14 Jahren verstarb er viel zu früh. Und irgendwie blieb er stets der berühmte unbekannte Künstler. Ich hatte ihn oft live verpasst. Doch wusste man, er kommt irgendwann wieder auf Tournee und so war es auch. Und es wurde ein schöner Abend. Die Stadt Nürnberg wird hoffentlich sein Erbe in Ehre halten.
    Liebe Grüße,
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Stefan,
      echt schade, er ist gerade mal 60 Jahre alt geworden, eigentlich kein Alter. Stimmt, das mit dem Jahrestag hätte ich fast hingekriegt, war aber Zufall. Ich hab ihn live immer verpasst, war immer sowas wie „auf die lange Bank schieben“ bei mir, Gelegenheiten wären genügend da gewesen, wie bei Rory Gallagher und Frank Zappa, irgendwann ging’s nicht mehr, schade. Ein paar Bekannte von mir haben Kevin Coyne an die 10 mal gesehen, die waren immer sehr angetan. Was soll man machen, es muss auch Lücken geben im Leben.
      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Gerhard

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s