Eine Kerze für Butch Trucks

butch_trucks

Der amerikanische Schlagzeuger Butch Trucks ist am vergangenen Dienstag in Florida im Alter von 69 Jahren gestorben.
Trucks war Mitgründer der Southern-Blues-Legende The Allman Brothers Band und bis zur endgültigen Auflösung im Jahr 2014 in der US-Rock-Institution aktiv.
Sein Neffe Derek Trucks war ab 1999 als Gitarrist festes Band-Mitglied.
Die Allman Brothers veröffentlichten 1971 mit dem in New York mitgeschnittenen Meilenstein „At Fillmore East“ (Capricorn) einen All-Time-/Bestenlisten-Favoriten unter den Live-Aufnahmen, die Studio-Alben der Band-Frühphase wie das selbstbetitelte Debüt aus dem Jahr 1969, „Idlewild South“ (1970), „Eat A Peach“ (1973), „Brothers & Sisters“ (1973, alle: Capricorn) und das 2003er-Spätwerk „Hittin‘ The Note“ (Sanctuary) genügen noch heute höchsten Jam-/Blues-/Southern-Rock-Ansprüchen.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Möchte an dieser Stelle endlich mal loswerden, wie gut ich deine Reihe ‚eine Kerze für…‘ Soviele gute Künstler von denen man in den Medien keinen Ton hört, nicht mal wenn sie gestorben sind. Und mir gefällt diese Art der Erinnerung sowieso viel besser.

    Grüße von der Rabin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s