Reingehört (299): Gnod

Gnod – Just Say No To The Psycho Right-Wing Capitalist Fascist Industrial Death Machine (2017, Rocket Recordings)

Radical, Dude: Das Musiker-Kollektiv Gnod aus dem nordenglischen Salford setzt sich mit sozialen und politischen Themen der modernen Gesellschaft wie der Zersetzung des Liberalismus durch die Regierenden und den Vertrauensschwund der Bevölkerung in das herrschende System auseinander, die Arbeiten des sozialkritischen amerikanischen Schriftstellers und „The Wire“-Produzenten David Simon oder der deutsche Maler Otto Dix und seine Bilder aus dem Industrie-Zeitalter werden als Einfluss ebenso genannt wie die Stakkato-artigen Endlos-Tiraden eines Mark E. Smith und seiner Postpunk-Kult-Kapelle The Fall, musikalisch bewegt sich das in einem weiten, in sich stimmigen Feld aus hart zupackendem, schwerem Grunge-Rock, circa Ecke Butthole Surfers, inklusive direktem, schneidendem Gitarrenanschlag und schweren Bässen, psychedelischen Kraut-Rock-Ergüssen, Field-Recording-Sampling irgendwo zwischen Dub und Throbbing-Gristle-Industrial-Noise, No-Wave-Attacken, tribalistisch-tranceartiger Kontemplation und lautsprechender Kampfansage im Sangesvortrag. Widerstand gegen den globalisierten Kapitalismus ist das zentrale Thema, nicht weiter überraschend bei diesem Album-Titel.
Gnod bewegen sich dabei inhaltlich wie musikalisch in der Tradition von systemkritischen Establishment-Gegnern und Verfechtern der Sub- und Gegen-Kultur wie den amerikanischen Detroit-Protopunks von MC5 oder, mit aktuellerem Bezug, den britischen Zeitgenossen von Crippled Black Phoenix und den Sleaford Mods und treiben diesen Ansatz vor allem hinsichtlich tonaler wie atonaler Intensiv-Präsentation auf die Spitze, selbstredend eine Herausforderung an die Hörerschaft, Pop-musikalisches Wohlfühl-Geplänkel und Easy Listening sind was komplett anderes.
Independent im besten Sinne: radikal in der musikalischen Umsetzung, unbequem, unnachgiebig, kompromisslos in der Ansage. „Rebel! Rebel! We are many, they are few!“
(**** ½ – *****)

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s