Die virtuelle Reste-Schublade (2)

In der Arte-Mediathek letztens über diese brandaktuell am 20. Mai im Rahmen des mœrs festival 2018 aufgezeichnete konzertante Giganten-Kooperation gestolpert: Free-Jazz-Großmeister Peter Brötzmann trifft auf Eugene S. Robinson und den großartigen experimentellen Noise-Blues seiner Formation Oxbowdo yourself a favour und guckst Du hier.

2 Kommentare

  1. Merci, Merci ! Da wäre ich auch mal gern dabei ! Letztes Jahr hatte ich Brötzmann & Heather Leigh gehört. Sehr eindrucksvoll. Zum unterschreiben hatte ich Brötzmann’s „14 Love Poems“ mitgebracht. Er fand meine Wahl sehr gut !

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das wäre mal einen Besuch wert. Bei mir hat es bisher nur bei Sohn Caspar zu einem Konzertbesuch gereicht, den Altvorderen hab ich bisher leider noch nicht live erlebt. Letztes Jahr wären in Moers auch die Swans gewesen, da hätte mich nicht zuletzt die Publikumsreaktion auch sehr interessiert…

      Liken

Hinterlasse einen Kommentar (Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren und Speicherung der IP-Adresse: siehe Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.