Kunst in Sendling

The Almost Boheme @ Kunst in Sendling, München, 2016-10-07

Herzlichen Dank an my very good friend k.ill und sein Ein-Mann-LoFi-Songwriter-Indie-Pop-Projekt The Almost Boheme für sein gelungenes Konzert zu meiner Ausstellungseröffnung im Rahmen der diesjährigen Stadtteil-Veranstaltung „Kunst in Sendling 2016“. Und auch ein großes Dankeschön allen Gästen, die bei der Veranstaltung verweilten, aufmerksam der Musik lauschten und den wohlverdienten Applaus spendeten für einen Auftritt, den der Gitarrist und Sänger unaufgeregt und auf den Punkt gebracht bespielte mit reduziertem Songwriter-Neo-Folk und dezenten Blues-Phrasierungen und so den musikalisch passenden Rahmen bildete für seine aus dem Leben gegriffenen Geschichten über die letztendlich vergeblichen Mühen des Daseins, weitaus angenehmere Aspekte wie die wilden Nächte in Paris und die Nummern, die am Anfang oft weitaus mehr Spaß machen als zum Ende hin (der Kunstaussteller könnte hiervon ein Lied mitsingen, wenn er denn singen könnte… ;-))).
In einer knappen Stunde gab The Almost Boheme eine feine Retrospektive ausgewählter Perlen seines Debüt-Albums „LOSS. man, woman, men & women“ (2014, der präsident geht fremd records) zum Besten und einen vielversprechend-spannenden Ausblick auf das für’s neue Jahr geplante Folgewerk. Auch die hohe Kunst der gelungenen Coverversion beherrscht Songwriter k.ill formvollendet: Der Ewan-MacColl-Klassiker „Dirty Old Town“ aus dem Jahr 1949 kommt bei The Almost Boheme mit seinem entschleunigten Balladen-Ansatz ohne die Bierseeligkeit der bekannten Pogues- oder Dubliners-Interpretationen aus, und auch „Simple Man“, die Ansage für’s Leben vom einzig wirklich guten Lynyrd-Skynyrd-Album, dem Band-Debüt „(Pronounced ‚Lĕh-’nérd ‚Skin-’nérd)“ aus dem Jahr 1973, gelingt bar jeglichen Southern-Rock-Schmalzes, dafür bürgt die auf das Wesentliche konzentrierte/reduzierte Kultiviertheit der konzertanten Präsentation. Very special thanx !!
(**** ½ – *****)

The Almost Boheme tritt am 27. Oktober in München im Rahmen der SchaufensterKonzert-Reihe im lauschigen KAP37 in der Nachbarschaftshilfe Westermühlbach auf, Kapuzinerstraße 37, 20 Uhr, Eintritt frei, Hutspende.

The Almost Boheme / Homepage

Kunst in Sendling – In eigener Sache

kis_x

Im Münchner Viertel Sendling findet am zweiten Oktober-Wochenende die alljährliche Ausstellungsreihe “Kunst in Sendling” statt. Die ortsansässigen Künstler öffnen für drei Tage ihre Ateliers und präsentieren ihre neuesten Arbeiten.

Ich werde dieses Jahr in der Plinganserstraße 20 im Rückgebäude Gemälde, Zeichnungen und Objekte ausstellen.
Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 7. Oktober, wird mein langjähriger guter Freund und treuer Konzertbegleiter Klaus Ilg aka k.ill eines seiner sehr seltenen und sehr guten Konzerte mit seinem One-Man-Songwriter-Indiepop-Projekt The Almost Boheme spielen.

Neben den einzelnen Präsentationen wird es eine Gemeinschaftsausstellung im Kontorhaus 2 auf dem Großmarkthallen-Gelände geben (Kunsthalle Sendling, Kontorhaus 2, Großmarkthalle München, Zugang über Kochelseestraße). Da häng ich dann auch was rein. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch.

Geöffnet sind die Ateliers, Werkstätten und die Gemeinschaftsausstellung zu folgenden Zeiten:

FR / 07. Oktober / 18 – 22 Uhr
SA / 08. Oktober / 14 – 22 Uhr
SO / 09. Oktober / 14 – 19 Uhr

dsc_0045
Gerhard Emmer / Hrdlicka 2 / 2015
Ölkreide, Bleistift, Gouache / 50 cm x 70 cm

Gerhard Emmer Kunst / Homepage

Kunst in Sendling / Homepage

Gerhard Emmer @ Kunst in Sendling 2015

Without whom everything would not be possible – Tausend Dank an:

DieProduktMacher für das völlig unkomplizierte Zur-Verfügung-Stellen ihrer Räumlichkeiten für die Ausstellung. Friedrich Liechtenstein würde sagen: „Supergeil!“ ;-))

Klaus von The Almost Boheme für das tolle Konzert: Großartiger Songwriter-Pop, Lou Reed trifft J.J. Cale trifft die Ramones, und das Ganze auch noch in gut, in dem Zusammenhang Special Thanks an die hochschwangere Elian für Guest-Vocals/Harmonie-Gesang, Tina und Annette für tatkräftige Hilfe beim Bühnen-Auf- und Abbau („We are the Roadcrew“, und Tina nochmal im Speziellen für die Hilfe beim Bilderaufhängen, ohne Dich wären die Bilder wahrscheinlich immer noch nicht an der Wand ;-)), und last not least Thorsten Rock von The Legendary für den Soundcheck.

Special Thänx an Beate für Catering und mentalen Beistand, Somo, Gerhard/Machtkrampf und Bernd fürs Fotografieren, Emmer Family, allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Nachbarn, die mich besucht und sich für meine Kunst interessiert haben, Danke für viele anregende Gespräche.

Besten Dank an Reinhold Rühl und an alle Mitglieder und Helfer des Vereins “Kunst in Sendling” für die hervorragende Organisation und Werbung, vielen Dank für die außerordentlich gelungene Gemeinschaftsausstellung in der temporären ‚Sendlinger Kunsthalle‘ und die in dem Rahmen veranstalteten netten Parties und Filmabende.
Dank im Speziellen an meine Künstler-KollegInnen Janine Völkner, Christine ReinstaedtlerKatrin Moritz und Max Gehring für ihre auch in diesem Jahr wieder sehr ansprechenden Ausstellungen und für die netten Gespräche. Die tollen Buchkunst-Objekte von Christine Reinstaedtler sind im Übrigen noch eine Weile in der Sendlinger Buchhandlung zu bestaunen.

Und nicht zuletzt Dank an Euch, liebe Sendlingerinnen und Sendlinger, für Euren Besucherandrang und Euer Interesse – Danke Sendling, hat total Spaß gemacht !!! ;-)))

Gerhard Emmer Kunst / Homepage

Kunst in Sendling / Homepage