Lokal

Stadion an der Schleißheimer Straße

Münchens (vielleicht sogar Deutschlands) beste überparteiliche Fußballkneipe – mit Abstand. Stilechter kann man in dieser Stadt nirgends dem Kampf um das runde Leder folgen als im „Stadion“ – ausgenommen natürlich live vor Ort in der Stehhalle. Die sagenhafte Devotionalien-Sammlung an den Wänden, eine umfassende Bibliothek inklusive diverser „Kicker“- und „11FREUNDE“-Jahrgänge, zwei komplette All-Star-Aufstellungen an der Zimmerdecke und diverse Monitore für alle wichtigen Live-Übertragungen inklusive englischer Premier League machen’s möglich. An spielfreien Tagen gibt es Diskussionsforen oder Themenabende, beispielsweise über meinen geliebten Problemverein, den ortsansässigen TSV 1860, Veranstaltungen der „Löwen-Fans gegen Rechts“ oder auch hochinteressante Autorenlesungen, unter anderem waren Frank Buschmann und Ronald Reng schon hier. Verhungert und verdurstet ist hier meines Wissens auch noch keiner, den Service fand ich bei meinen Besuchen immer ausnahmslos tip-top. Eine besondere Freude machte mir vor kurzem eine Bedienung, indem sie den FCB als Verbrecherverein bezeichnete – wäre ich nicht schon seit vielen Jahren glücklich verheiratet, ich hätte die gute Frau vom Fleck weg geehelicht ;-)))
Fazit: Wer sich im Stadion an der Schleissheimer Strasse nicht wohlfühlt, hat zum Fußball keinen Bezug, so einfach ist das…

Stadion an der Schleissheimer Strasse, Schleissheimer Strasse 82, 80797 München
Öffnungszeiten während der Saison:
Mo-Do ab 19.00 Uhr
Fr ab 18.00 Uhr
Sa ab 12.00 Uhr
So ab 12.30 Uhr

Stadion an der Schleissheimer Strasse / Homepage

Werbung

Substanz

Substanz / Homepage

Kulturk(r)ampf empfiehlt:

SUBSTANZ, Ruppertstraße 28, München
Alteingesessener Münchner Indie-Club, für manche gar sowas wie ein zweites Wohnzimmer, garantiert nicht im Glockenbachviertel!
Hier leiden die Löwen und feiern die Roten bei Fußball-Liveübertragungen, die Bühne teilten sich bereits Alternative-Größen wie The Red Krayola, die Meat Puppets, Dead Moon, The Bevis Frond, Urge Overkill, The Duke & The King, Steve Wynn und Willard Grant Conspiracy. Iggy Pop durfte hier auch mal ungestört ein Bier trinken. Die Konzerte sind leider im Lauf der Jahre weniger geworden, wohl wegen der lieben Nachbarn. Nach 22.00 Uhr geht in der Regel nix mehr und zu allem Überfluss wacht auch noch the strong Arm of the Law in Form des Kreisverwaltungsreferats direkt auf der anderen Straßenseite. Legendär ist der Club inzwischen auch für seinen Poetry Slam, zum Populärmachen dieser Art des Vortrags in München dürfte das Substanz einiges beigetragen haben. Bei Besuch des Slams ist frühes Erscheinen unbedingt anzuraten, lange Warteschlangen auf dem Bürgersteig vor der Kneipe sind keine Seltenheit.
Falls Dich der Hunger packt, stellen Dir Wirt Jürgen und seine Mannschaft eine leckere Currywurst mit Fritten vor die Nase und verdurstet ist im Substanz sowieso noch keiner… man sieht sich bei der nächsten Löwen-Niederlage…