Plattenladen

Ebbot Lundberg & The Indigo Children @ Optimal Records, München, 2016-10-12

ebbot-lundberg-the-indigo-children-optimal-records-muenchen-2016-10-12-x_dsc08908

Schwedens Alternative-Rock-Legende Ebbot Lundberg und seine Psychedelic-Folk-Jungspunde The Indigo Children haben am vergangenen Mittwoch im Vorfeld zum anstehenden Münchner-Substanz-Konzert (Bericht kommt morgen) einen spontan anberaumten Akustik-Gig in einer der letzten Bastionen des gut sortierten Münchner Tonträgerhandels gespielt, Optimal Records im Glockenbach-Viertel (sind schon lange vorher dort gewesen, ehe die Nachbarschaft schick/gentrifiziert wurde) war Gastgeber für einen beschwingten Unplugged-Auftritt in gehobener Straßenmusiker-Qualität, zwischen Regalen mit ausgesuchtem Vinyl, CDs, Second-Hand-Tonträgern und handverlesener Pop-Literatur gaben Lundberg & Co mit schönem Folk-Geschrammel in einer überschaubaren Auswahl an Songs des aktuellen Albums „For The Ages To Come“ einen Vorgeschmack auf das Tags darauf terminierte Konzert im Lieblings-Wohnzimmer. Ein paar handsignierte Longplayer haben sie im Nachgang dann auch noch unter’s Volk gebracht, die Schweden, wie sich das halt so ziemt in den Räumlichkeiten eines honorigen Old-School-Plattendealers, einem der letzten seiner Art, den die übermächtige Konkurrenz von Amazon und Konsorten noch nicht in die Knie gezwungen hat…
(****)

MONO Plattenladen


Kulturk(r)ampf empfiehlt:

MONO Second-Hand-Plattenladen, Elsässer Straße 19, München
Münchens bester Second-Hand-Laden in Sachen Vinyl, CDs und Musikliteratur. Top sortiert in den Sparten Independent, Rock, Country, Reggae, Filmmusik und und und… Die Sachen sind immer in absolutem Topzustand, teilweise von Neuware kaum zu unterscheiden und die Auswahl ist mitunter wesentlich interessanter als in so manchem „Neuwaren“-Schuppen.
Chef Günther Seewald strotzt vor Kompetenz, Kundenservice und guten Geschichten.
Ein Laden, in dem der legendäre Johnny Cash zu Lebzeiten höchstselbst noch zu Besuch war und in dem durch Teile der Innen- und Außendekoration permanent gegen den Verbrecherverein von der Säbener Straße gestichelt wird – ein solcher Laden kann ganz einfach nicht schlecht sein!