Eine Kerze für Johnny Winter

Johnny Winter / wiki

Kulturk(r)ampf empfiehlt:

Johnny Winter – Second Winter (1969, Columbia)
Immer noch sehr höhrenswertes Bluesrock-Monster des texanischen Albinos. Wenn Bruder Edgar nicht ab und an mit seinem Sax nerven würde, wäre das Teil perfekt. Die Legacy-Edition-CD enthält mit der erdigen Konzertaufnahme „Live At Royal Albert Hall 04-17-70“ als Bonus-Disc ein zusätzliches Schmankerl für alle Winter-Fans.
(**** 1/2)

Muddy Waters – Hard Again (1977, Blue Sky)
McKinley Morganfields Karriere wurde in späten Jahren durch die schnörkellose Produktion Johnny Winter’s auf dieser Scheibe nochmal ordentlich in Schwung gebracht. Winter ist auch an der Klampfe zugange, roh heruntergeschrubbter Elektrik-Blues, einige Muddy-Waters-Spätklassiker, allen voran das wunderbare „Mannish Boy“.
(**** 1/2)

Hinterlasse einen Kommentar (Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren und Speicherung der IP-Adresse: siehe Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.